Close

Aloha zu meinem März Review Dudes🤙

Heute gibt es einen kurzen Review über alles was so im März passiert ist oder auch nicht. Ihr werdet euch nun vielleicht fragen was euch in diesem Review erwarten wird? Eigentlich nicht viel, wie bei jedem anderen Blog , außer dass ich zwei coole Powdertage Anfang März am Nassfeld erleben durfte, wie der ein oder andere vielleicht auf meinem Instagram Account gesehen hat, oder auch nicht. Leider waren es auch die einzigen Powdertage für mich in Kärnten, da der Winter leider nie wirklich in Kärnten angekommen ist, aber gegen das Wetter können wir leider nichts machen. What else.

Dafür hatte ich im März einen meiner schönsten Skitage im Skigebiet Großglockner Resort Matrei. Das Wetter war einfach top und die Pistenverhältnisse waren auch richtig super. Wobei ich einen big Fail hatte, da ich mit den Rennski unterwegs war, obwohl es ca. 15cm frischen Powder am Gipfel gab und daher eine Powderruns bis zur Mittelstation Kals II möglich waren. Daher habe ich mich einen Ski bei Sport Gratz ausgeliehen. Meine Wahl fiel auf den Völkl Mantra 177. Ich wollte diesen Ski schon immer einmal fahren und ich muss wirklich sagen, dass es ein sehr cooler Allmountain Ski ist. Er war mir nach meinem Geschmack für den Powder etwas zu kurz aber auf der Piste war er perfekt zum fahren.





Übernachtet haben wir nicht in Matrei sondern in Lienz im Hotel Holunderhof in Lienz gleich neben der Talstation Zetersfeld. Das Hotel kann ich jeden empfehlen. Es ist ziemlich neu, die Zimmer sind ziemlich groß und die Ambiente ist ebenfalls top. Wir hatten leider keine Vollpension gebucht aber das Frühstück war richtig gut und die Auswahl am Frühstücksbuffet ist riesig. Am Abend besuchten wir den Pizza Weltmeister Leonardo Granata in der Pizzeria da Leonardo im Zentrum vom Lienz. Ich habe in meinem Leben echt schon viele Pizzen gegessen und diese schaffte es unter die Top Drei. Wenn jemand von euch mal dort sein solltet, empfehle ich euch unbedingt eine Pizza mit Büffel Mozzarella zu nehmen, weil die sind unglaublich.





Da bei uns schon mitte März die 20 Grad Marke geknackt wurde, war es für mich an der Zeit die SUP Saison zu starten. So ging es für mich am 16. März das erste Mal aufs Wasser. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich schon bessere Ideen hatte aber es war ein Erlebnis aber trotzdem stand ich ziemlich unsicher am Board. Ich schätze mal die Unsicherheit stammt von der Tatsache, dass das Wasser doch nur knappe 8 Grad hatte und ich nicht unbedingt reinfallen wollte.

Unser Friendsweekend fand auch im März von 18 bis 19 März in Mallnitz statt. Leider spielte das Wetter nicht wirklich mit und so fiel das Skifahren buchstäblich ins Wasser. Aber kreativ wie wir sind, fiel uns schnell ein Alternativ Programm ein. Zuerst gönnten wir uns bei der Talstation ein bis zwei Getränke oder mehr und danach ging es per Zug nach Bad Gastein zum Mittagessen in die Pizzeria Angelo. Auch diese Pizzeria kann ich nur jedem empfehlen, das Essen ist top und der angebotene Wein ebenfalls. An den Pizzapreisen merkt man, dass man in einem Touristenort ist. Ein kleiner Tipp: Reserviert euch immer einen Tisch, ansonsten kann es sein, dass man ohne Pizza Bad Gastein verlässt.
Übernachtet haben wir übrigens im Hotel Bergkristall in Mallnitz. Das Hotel wird von einem jungen wirklich sehr sehr netten Ehepaar betrieben. Die Zimmer sind modern eingerichtet und das bietet sich optimal als Ausgangpunkt für Touren im Winter als auch im Sommer an. Solltet ihr also in Mallnitz mal ein paar Tage verbringen wollen, dann kann ich euch dieses Hotel ans Herz legen.

 Ich habe Fertig /Mahalo/ Servus, Srečno, Ciao 🤙

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top